Buergergemeinde ArlesheimThemenbild

Frontage 2017

Frontage der Bürgergemeinde Arlesheim

 

Am 25. März und am 1. April 2017 fanden die Frontage der Bürgergemeinde Arlesheim unter der Leitung des Revierförsters Fredi Hügi statt.

 

Nach einem Holzschlag bleiben oft nicht verwertbare Teile von Bäumen, wie Äste, Strünke, Wipfel oder Rinde im Wald zurück. Am 25. März musste dieses Material auf der Wiese in der Gobenmatt zusammengeräumt werden.

Im Wollgraben, dies ist oberhalb des Schiessstandes, wurde das Schlagräumungsmaterial zu verschiedenen Asthaufen aufgeschichtet. Dies ist dort notwendig, da bei starken Regenfällen wie im Sommer 2016 eine sogenannte Verklausung entstehen kann. Wenn nämlich Stämme oder grössere Äste querliegen und von oben kommendes Schwemmmaterial den Weg versperrt, dann kann sich das Treibgut stauen und dadurch eine sogenannte Verklausung entstehen. Häufig kann es grossen Schaden geben, wenn Verklausungen durch den steigenden Wasserdruck plötzlich aufgelöst werden und das Holz in einem Schwall mitsamt den Wassermassen abwärts getrieben werden.

 

Am 1. April wurde im Meiertum das Waldrestholz zu verschiedenen Asthaufen zusammengeräumt. Dies dient vor allem der Naturverjüngung und bietet für viele Tierarten Unterschlupf. Danach wurden ein paar Speierlinge, Elsbeeren, Wildäpfel, Wildbirnen, Schneeballblättriger Ahorn und Douglasien mit den Kindern gepflanzt.

Im Rahmen des SEBA-Projektes soll insbesondere die Vielfalt der Baumarten im Schweizer Wald erhalten und gefördert werden. Ein artenreicher Wald ist nicht nur für die Biodiversität ein Gewinn, er verkraftet auch extreme Belastungen wie Sturmschäden oder längere Trockenperioden besser.

 

Wiederum wurde auch das Brennholz beim Pulverhüsli gespalten und aufgeschichtet. An den beiden Frontagen waren insgesamt 80 Personen mit dabei. Nach getaner Arbeit erwartete uns im Pulverhüsli wie immer die Küchenbrigade von Fredi Schärmeli und Willi Dudler mit einem feinen Mittagessen. Und so konnten die verbrauchten Kalorien mit Kuchen und Kaffee wieder gefüllt werden...

 

Der Bürgerrat Arlesheim und der Revierförster Fredi Hügi bedanken sich ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung.

 

Für den Bürgerrat, Daniela Villaume