Buergergemeinde ArlesheimThemenbild

Bürgergemeinde-Versammlung vom 15. Juni 2016

Rechnung 2015 genehmigt - Lydia Wicki verabschiedet
Erstmalig konnte der Präsident knapp 50 Stimmberechtigte im frisch renovierten Bürgerhauskeller begrüssen.
Nach Genehmigung des Protokolls informierte Stephan Kink über das neu zu bildende Fonds-Reglement zur Sanierung der Renggersmatt. 1988 wurden das Wohnhaus, die Scheune und das Dach umfassend renoviert. Seither wurde aus finanziellen Gründen lediglich erneuert und repariert, was dringend notwendig war. Damit die anstehenden Sanierungsarbeiten finanziert werden können, sollen die notwendigen Geldmittel in einem Fonds bereit gestellt werden. Dem Antrag des Bürgerrates wurde vorbehaltlos zugestimmt.
Anschliessend präsentierte Finanzchefin Lydia Wicki die Jahresrechnung 2015, welche mit einem Mehrertrag von CHF 4'859.51 abschliesst. Die Bürgerschaft folgte den Anträgen der Rechnungsprüfungskommission und des Bürgerates und genehmigte die Rechnung ebenfalls einstimmig.
Die drei bisherigen Rechnungsprüfer, Marco Derungs, Jean-Claude Fausel und Martin Kohler, stellen sich für die neue Legislaturperiode erneut zur Verfügung, was mit grossem Applaus verdankt wurde.
Alle Einbürgerungen fanden in offener Abstimmung statt. Die Arlesheimerinnen und Arlesheimer stimmten sowohl der Einbürgerung von einem schweizerischen als auch 7 Gesuchen von ausländischen Staatsangehörigen einstimmig zu.
Unter "Diverses" informierte der Präsident die Anwesenden über den Rücktritt von Bürgerrätin Lydia Wicki per 30.06.2016. Im Jahr 2000 ist Lydia Wicki als Bürgerrätin gewählt worden und hatte von Anfang an das Departement "Finanzen" mit Budget und Rechnungswesen. Bei allen Veranstaltungen war sie immer aktiv dabei und auch bei Delegierten- oder Generalversammlungen hat sie die Gemeinde Arlesheim jeweils sou-verän vertreten. Obwohl Lydia keinesfalls Amtsmüde ist, findet sie es an der Zeit einer jüngeren Kraft Platz zu machen. Inskünftig möchte sie die Zeit mit ihrem Partner bei schönen Wanderungen und Reisen geniessen.
Für die abtretende Lydia Wicki ist Daniela Villaume neu in den Bürgerrat gewählt worden.
S. Kink informierte über die Jubiläumsfrontage, welche bei idealem Wetter stattfanden und sehr gut besucht waren. Insgesamt erschienen über 70 Personen, was neuen Rekord bedeutet. Fronarbeit wurde vor allem im Wald geleistet (Holzschläge aufräumen) und beim Pulverhüsli (Schaukel erstellen, Brennholz richten). Unter Diversem nutzte Bürgerrat Bruno Holzer die Gelegenheit, Stephan Kink für seinen grossen Einsatz zu Gunsten der Bürgergemeinde zu danken. Ganz besonders ist es ihm zu verdanken, dass der Keller saniert wurde und neu auch für Anlässe genutzt werden kann.
Im Schlusswort bedankte sich der Präsident für die stets gute Zusammenarbeit mit den Ratsmitgliedern, den Funktionären und allen, denen die Bürgergemeinde am Herzen liegt. Mit den besten Wünschen für schöne Sommerferien und der Einladung zum anschliessenden Apéro schliesst Stephan Kink die Rechnungsgemeinde-Versammlung.